Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

PAS – das neue digitale Prüfausweissystem von DVGW und rbv

DIGITALER NACHWEIS VON SCHLÜSSELQUALIFIKATONEN!

Die Berufliche Bildung des DVGW stellt Schulungsteilnehmern und deren Unternehmen ein neues digitales Prüfausweissystem (PAS) zur Verfügung. Der neue PAS von DVGW sowie rbv dokumentiert erworbene Qualifikationsnachweise für Schlüsselqualifikationen im Rohrleitungsbau sowie weiteren DVGW-Qualifikationen digital und transparent. Die neue kostenlose Handy-App löst die alte Plastikkarte vollständig ab. Sie bietet zudem viele neue zusätzliche Funktionen.
Wie Sie Zugang zum neuen PAS beantragen?

Um das neue PAS nutzen zu können, müssen sich alle Personen (auch bisherige Nutzer!) für die jeweilige Rolle neu registrieren. Wie das geht, erfahren Sie hier:

Wenn Sie als Unternehmens-Administrator im bisherigen PAS-System registriert waren, haben Sie an die im alten PAS-System hinterlegte E-Mail-Adresse einen Hinweis auf das Registrierungsformular für das neue PAS erhalten. Mit diesem Formular können Sie für sich oder weitere Personen aus Ihrem Unternehmen einen einen „Unternehmenszugang“ für das neue System beantragen. 

Sollten Sie keinen Zugriff auf die Registrierungs-E-Mail haben, nutzen Sie bitte diesen Link.

Sollten Sie für Personen, die als PE-Schweißaufsicht (GW 331) für Ihr Unternehmen tätig sind einen Zugang für das neue PAS beantragen wollen, nutzen Sie bitte das gleiche Formular. 

Bitte achten Sie darauf, jeweils die korrekte Rolle der Person bei der Eingabe in das Formular auswählen.

Vor bzw. mit Start des neuen PAS erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten für das neue System, dass Sie unter www.pruefausweis.de finden.

Ab dem 15.03.2024 registrieren Sie sich bitte über „Benutzerkonto hinzufügen“ (unterhalb des Login-Buttons) auf der PAS-Webseite:
www.pruefausweis.de. Bitte tragen Sie dort ihre persönlichen Daten ein und vergeben Sie sich ein Passwort. Anschließend haben Sie Zugang zum System und ihre hinterlegten Qualifikationen.

Wo ist der Prüfausweis einsetzbar?

•    Auf der Baustelle: Über die PAS-App sind die Daten per Smartphone oder Tablet mobil abrufbar, zum Beispiel für Baubeauftragte des Auftraggebers. Kontrollen auf Baustellen verlaufen somit schnell und unkompliziert.
•    Im Büro: Für eine Überprüfung nach DVGW-Regelwerk GW 301 kann der Schulungsteilnehmer seinen Arbeitgeber ermächtigen, seine Qualifikationsnachweise im PAS-System am PC einzusehen.
•    Bei Neueinstellung: Der Nachweis per App oder am PC dient als Qualifikationsnachweis gemäß DVGW-Regelwerk.

Alle Vorteile in einer Hand

•    Wichtige Qualifikationen in einer App 

Qualifikationsnachweise von Mitarbeitenden sowie deren Ablaufdatum sind digital dokumentiert. Die Informationen sind über die PAS-App oder Web-Browser von fast jedem Ort aus schnell und einfach abrufbar. Zur App Installation einfach dem Installationslink folgen und PAS über Handy-Browser benutzen – funktioniert auch für ältere Geräte.


•    Schnelle Übersicht
Jeder Nachweis-Inhaber kann sein Unternehmen zur Einsicht der eigenen Mitarbeiterqualifikationen freischalten. Dies ist z.B. ein großer Vorteil im Rahmen einer Unternehmenszertifizierung nach GW 301.


•    Digitale Dokumentation
Mit jeder neuen Schulung werden bisher manuell archivierte Qualifikationsnachweise in der PAS-Datenbank digitalisiert. Damit gehört der Papierkrieg im Zusammenhang mit der Dokumentation der Mitarbeiterqualifikationen der Vergangenheit an. Zusatzqualifikationen wie „Erste-Hilfe-“ und „Staplerschein“ können hochgeladen werden.


•    Keinen Termin mehr verpassen
Ausweis-Inhaber bzw. Arbeitgeber können sich darauf verlassen, dass sie vom System rechtzeitig über ablaufende Qualifikationen informiert werden. Das schafft Sicherheit und Transparenz bei der Schulungsplanung.
 

Fragen und Antworten zum Prüfausweissystem

Absolvieren Mitarbeitende eine Schulung in einem der Partnerzentren des DVGW oder auch weitere Kurse, die mit dem PAS verknüpft sind, und schließen diese erfolgreich ab, werden die erworbenen Qualifikationen in das PAS automatisiert eingespielt und somit digital dokumentiert.

Mitarbeitende können sich auf der Website www.pruefausweis.de ein persönliches Nutzerkonto anlegen und erhalten so Zugriff auf ihre hinterlegten Qualifikationen.

Wenn Unternehmen können Personen für die Rollen „Unternehmen“ bzw. „PE-Schweißaufsicht“ registrieren, um Daten von Mitarbeitenden einzusehen bzw. Schulungsnachweise nach GW330 durch die Schweißaufsicht zweimal zu verlängern. Nutzen Sie bitte hierfür den Link zum Registrierungsformular. Nach Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren persönlichen Zugangsdaten.

Ja, Unternehmen und Teilnehmende können Scans oder Kopien von Qualifikationsnachweise Ihrer Mitarbeiter selbst im System hinterlegen.

Ein Zugang zur Datenbank ist nur mit Benutzernamen und persönlichem Passwort möglich.

Der Prüfausweis und alle Serviceleistungen von DVGW und rbv rund um die damit verbundene Datenbank sind für Unternehmen und Mitarbeiter kostenfrei.

Ihre Ansprechpersonen
Interessieren Sie sich für den DVGW-Prüfausweis und haben Fragen? Sprechen Sie uns an.
Thomas Bender
Bildungsberatung und -planung

Telefon+ 49 228 9188 606
Sonja Haymann
Veranstaltungsmanagement

Telefon+49 228 9188 751