Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Die neue Trinkwasserverordnung - Garant für sauberes Trinkwasser

Die Trinkwasserverordnung gilt als Grundlage für die Sicherheit und Überwachung der Qualität des Trinkwassers. Im Frühjahr 2023 verabschiedet der Bundesrat eine überarbeitete Fassung.

DVGW-Keyvisual der neuer Trinkwasserverordnung; © adobestock/pickup

Novellierung der Trinkwasserverordnung 2022/2023

Anforderungen der Branche an ein modernes Trinkwassermanagement

Die neue Verordnung setzt die Änderungen der seit 2021 geltenden Europäischen Trinkwasserrichtlinie in nationales Recht um. Dabei bringt der DVGW auf Basis seiner technisch-wissenschaftlichen Expertise und neuen Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung richtungweisende Impulse aus Sicht der Wasserversorgung in die Neufassung der deutschen Trinkwasserverordnung ein.

Auftaktveranstaltung zur neuen Trinkwasserverordnung

Die Auftaktveranstaltung zur neuen Trinkwasserverordnung findet bereits am 23. März 2023 online statt.

Zur Auftaktveranstaltung der neuen Trinkwasserverordnung

Die neue Trinkwasserverordnung in der DVGW Beruflichen Bildung

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung greift die DVGW Berufliche Bildung die Neuerungen der Trinkwasserverordnung in vertiefenden Veranstaltungen zu den wesentlichen Änderungen auf, u.a.:

  • Erstmals verpflichtende Regelungen zu Risikobewertung/Risikomanagement (Einzugsgebiet bis Entnahmearmatur beim Verbraucher)
  • Genehmigung der Risikobewertung durch die Gesundheitsämter
  • Neue chemische und mikrobiologische Parameter
  • Materialien, Werkstoffe, Radioaktivität
  • Neue Anforderungen an Untersuchungsstellen (Probenahme, Untersuchungsplan)
  • Neue Anforderungen an Trinkwasserinstallationen
  • Neue Informationspflichten der Betriebe
  • Regionale Besonderheiten bei der Umsetzung
Weitere Veranstaltungen der DVGW Beruflichen Bildung

Parallel zu den derzeit in Konzeption befindlichen neuen Tages- und Vertiefungsveranstaltungen der DVGW Beruflichen Bildung ist die neue Trinkwasserverordnung auch Gegenstand in vielen weiteren Tagungen und Erfahrungsaustauschen:

 

Ihre Ansprechperson
Themen und Inhalte
Gerald Werner
Bildungsberatung und -planung

Telefon+49 711 402 6229 5