Qualifikationsrahmen für den Erwerb von technischer Handlungskompetenz bei Fach- und Führungskräften (QRT)

in der Strom-, Gas- und Wasserversorgung

Warum ein Qualifikationsrahmen?

"Die Initiative zur Erarbeitung und Herausgabe eines Qualifikationsrahmens wurde ergriffen, weil sich seit 1998 mehrere tausend Fach- und Führungskräfte mehrspartig (Strom, Gas, Wasser) fortgebildet haben, ihre Fortbildungsabschlüsse aber nicht unmittelbar mit den Abschlüssen einer beruflichen Erstausbildung bzw. eines grundständigen Erststudiums in der jeweiligen Fachrichtung vergleichbar waren. Wichtigste Aufgabe des Qualifikationsrahmens ist es daher, eine eindeutige Zuordnung der später erworbenen, mehrspartigen Zweitabschlüsse zum Netzmonteur und Netzmeister sowie zum Netzingenieur zu ermöglichen." 

Wie ist der Qualifikationsrahmen aufgebaut?

Der Qualifikationsrahmen ordnet die technischen Handlungskompetenzen und deren Erwerb für Fach- und Führungskräfte in der Strom,- Gas- und Wasserversorgung ein.

Das Herzstück dieses technischen Qualifikationsrahmens ist eine Kompetenztabelle mit acht Niveaustufen. Die Begriffe für die unterschiedlichen Qualifikationen sind den Vorschriften, Normen und Regeln der Berufsgenossenschaft und der Verbände DVGW und VDE entnommen worden.

Der Qualifikationsrahmen soll eine Orientierungshilfe für die Einordnung der unterschiedlichen Kompetenzen von Fach- und Führungspersonal bei Arbeiten an Strom-, Gas- und Wasserversorgungseinrichtungen geben.

Download des Qualifikationsrahmens

Quelle: DIHK, DVGW, VDE, BG ETEM, GMQ