Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

TRGE Technische Regel Gas Effizienz

Teil 1: Wärmeversorgung Gebäude

71115

Teilnahme-Bescheinigung
Online-Schulung
Termine
Zuschlag

Zielsetzung Die Teilnehmenden erweitern ihre Fachkenntnisse zu den Sanierungsmöglichkeiten für bestehende Gebäude mit Hilfe von effizienten Gastechnologien, die wirtschaftlich und praxisgerecht umsetzbar sind und große Potentiale zur CO2- Einsparung bieten. Die Teilnehmenden erhalten eine Anleitung für die Nutzung und Kombinationsmöglichkeit von effizienten Gastechnologien für den Neubau, die sowohl die Erreichung der Klimaziele unterstützen als auch die Sektorkopplung und Flexibilisierung der Energieträger für eine smarte Nutzung von Gebäuden ermöglichen. Zielgruppe: Entscheidungs- und Planungshilfe für Planungs- und Architekturbüros, Energieberater/-innen, Handwerksfirmen des SHK-Fachs sowie Beschäftigte von Stadtwerken bzw. Energie- und Gasversorgungsunternehmen.

Inhalt Teil 1 "Wärmeversorgung Gebäude" befasst sich mit Effizienzthemen im Wärmemarkt. Sie zeigt die Sanierungsmöglichkeiten für bestehende Gebäude mit Hilfe von effizienten Gastechnologien auf, die kostengünstig und praxisgerecht umsetzbar sind und große Potentiale zur CO2-Einsparung bieten. Ebenfalls gibt er Anleitung für die Nutzung und Kombinationsmöglichkeit von effizienten Gastechnologien für den Neubau, die sowohl die Erreichung der Klimaziele unterstützen als auch die Sektorenkopplung und Flexibilisierung der Energieträger für eine smarte Nutzung von Gebäuden ermöglichen. Politische Lage und Einordnung / Kennzahlen und Definitionen / Effiziente Anwendungstechnologien im Bestand (Sanierungsmöglichkeiten) / Anwendung von effizienten innovativen Gastechnologien im Neubau / Ausblick auf die zukünftige Nutzung von Wasserstoff und erneuerbaren Gasen im Hinblick auf die Klimaziele.

Weiterlesen

Termine

DatumOrtTeilnahmegebührVeranstaltungsnummer
22.09.2022
-

165 €

Teilnahmegebühr Regulär

165 €

Teilnahmegebühr Mitgliedsunternehmen

452876

Nur noch 50 Plätze frei!

Programm und Anmeldung