Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Weiterbildung für die PE-Schweißaufsicht gemäß DVGW-Merkblatt GW 331

Aktuelle Entwicklungen beim Schweißen von PE-Rohren

62018

DVGW Prüfausweis
GW 301 relevant
Teilnahme-Bescheinigung
Online-Schulung
Termine
Zuschlag

Zielsetzung Die Teilnehmenden aktualisieren und vertiefen die notwendigen Fertigkeiten zur Beaufsichtigung von Schweißarbeiten an PE-Rohren in der Gas- und Wasserverteilung sowie der Überwachung von Schweißern/-innen und Schweißverfahren nach DVGW-Arbeitsblatt GW 330. Ergänzend werden sie über einschlägige Neuerungen in Regelwerk und Technik informiert.

Inhalt Aktuelle Entwicklungen bei Kunststoffrohrleitungen (Werkstoffe, Regelwerke, Anwendungsbereiche); DVS-Regelwerk (DVS 2202 Teil 1 und DVS 2207 Teil 1) als Grundlage der Kunststofffügetechnik; Aufgaben und Verantwortung der PE-Schweißaufsicht gemäß DVGW-Merkblatt GW 331; Qualitätssicherung im Bereich der PE-Rohrverlegung, typische Fehler beim Schweißen von PE: Herstellen von Schweißverbindungen (Heizelementstumpfschweißen von Rohren und Armaturen; Heizelementwendelschweißen von Anbohrarmaturen und Fittings; Heizelementmuffenschweißen); Prüfen und Bewerten von Schweißverbindungen (visuelle Prüfung; zerstörungsfreie Prüfung; zerstörende Prüfung gemäß Richtlinien DVS 2203, Teile 1, 2 und 5: Zugversuch, technologischer Biegeversuch).

Weiterlesen

Termine

DatumOrtTeilnahmegebührVeranstaltungsnummer
07.10.2022
Hamburg

320 €

Teilnahmegebühr regulär

260 €

Teilnahmegebühr Mitgliedsunternehmen

451634

Veranstaltung ausgebucht

11.10.2022
Borsdorf

320 €

Teilnahmegebühr regulär

260 €

Teilnahmegebühr Mitgliedsunternehmen

451478

Nur noch 33 Plätze frei!

Programm und Anmeldung
20.10.2022
-

320 €

Teilnahmegebühr regulär

260 €

Teilnahmegebühr Mitgliedsunternehmen

450146

Nur noch 14 Plätze frei!

Programm und Anmeldung
14.12.2022
Würzburg

320 €

Teilnahmegebühr regulär

260 €

Teilnahmegebühr Mitgliedsunternehmen

450147

Nur noch 7 Plätze frei!

Programm und Anmeldung