Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Kooperationspartner

Die DVGW Berufliche Bildung arbeitet in einem breiten Netzwerk mit Partnerverbänden, Institutionen und Organisationen zusammen.

Handschlag vor dem Gebäude der Hauptgeschäftsführung des DVGW e.V. in Bonn; © DVGW, Foto Wolfhard Klein

Gemeinsam sind wir stark!

Ein Schulungsverbund von leistungsstarken Kurs- und Ausbildungsstätten ermöglicht es, die in der Praxis zu den einschlägigen Regelwerken relevanten Verfahren und Techniken unter realitätsgetreuen Bedingungen zu vermitteln.

Die Erwartungen und Ansprüche der Teilnehmenden und Unternehmen an eine moderne Aus- und Weiterbildung verändern sich rasant. Um zukunftsorientierte Handlungsansätze auch im Hinblick auf die Nachwuchs- und Fachkräftesicherung für die Branche zu generieren und die betriebliche Aus-, Fort- und Weiterbildung sowohl in Präsenz wie auch in digitalen und neuen Formaten optimal zu unterstützen, arbeiten wir in enger Abstimmung mit unseren zahlreichen Partnern.
Der DVGW Bildungsbeirat

Das wichtigste Organ für die Berufliche Bildung beim DVGW e.V. ist der Bildungsbeirat, da er satzungsgemäß für die Legitimierung der Bildungsarbeit im DVGW e.V. zuständig ist. Das Gremium tagt zwei Mal jährlich und berät unter anderem über strategische Fragestellungen zur beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Dabei ist der Bildungsbeirat auch wichtiger Impulsgeber und spricht Empfehlungen für die Entwicklung und Umsetzung neuer Themen im Bildungsangebot der DVGW Beruflichen Bildung aus. Insbesondere, wenn es darum geht, Initiativen oder Maßnahmen zu neuen Themen oder fachlichen Entwicklungen vorzubereiten, begleitet der Beirat hier die hauptamtliche Arbeit. Immer mehr tritt auch die Koordination mit anderen Verbänden oder Institutionen im Bereich öffentlich-rechtlicher Berufsabschlüsse in den Focus.
 

Gremiumtreffen des DVGW Bildungsbeirat © DVGW

Regelwerksinhalte über fachlich fundierte Weiterbildungsangebote an die Basis transportieren

Die Mitglieder des Beirats werden auf Vorschlag des Vorstands vom Präsidium gewählt. Neben dem DVGW-Vorstand selbst sind die DVGW-Landes- und Bezirksgruppen mit je einem Vertreter Teil des Bildungsbeirates. Vertreter der gas- und wasserfachlichen Berufsbildung im Hochschulbereich, die jeweiligen Obleute der zugeordneten Bildungsgremien und weitere Vertreter aus Mitgliedsunternehmen komplettieren das Gremium.

Vorsitzender ist Dr. Markus Ulmer, Prokurist im Geschäftsfeld Leitungsbau bei der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH. Stellvertreter ist Hans-Joachim Mayer, Leiter Ausbildung, Personal- und Kulturentwicklung bei den Mannheimer Stadtwerken MVV. Die Geschäftsführung obliegt dem Leiter Berufliche Bildung, Dr. Markus Lermen.

Unsere Partner

Die DVGW Berufliche Bildung arbeitet im Netzwerk mit Partnerverbänden und Institutionen zusammen und engagiert sich verbändeübergreifend in zahlreichen Projektkreisen und Bildungsgremien. Über Arbeitsergebnisse und Projekte innerhalb der Bildungsgremien wird in der monatlichen Rubrik „BILDUNGS | welten“ der Zeitschrift energie | wasser-praxis berichtet. Ein jährlicher Gremienreport fasst die Beiträge zusammen und ermöglicht so einen Gesamtüberblick.

Das branchenspezifische Karriere- und Nachwuchsportal Berufswelten Energie & Wasser ist eine verbändeübergreifende Initiative von DVGW, BDEW und rbv. Betrieben wird das Portal von der wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser. Neben einer branchenspezifischen Stellen- und Ausbildungsbörse bietet das Portal mit Berufe-Steckbriefen, Blogbeiträgen und einem Berufswelten-Podcast vielfältige und eng verzahnte Informationen rund um Berufsbilder und Jobangebote, Ausbildung und Recruiting in der Energie- und Wasserwirtschaft.

Das gemeinsame Ziel des DVGW e.V., gwi e.V. und rbv e.V. ist es, auf der Grundlage des DVGW-Regelwerks die Fähigkeit der Unternehmen und Mitarbeitenden in der Gas- und Wasserwirtschaft zu stärken und ihre technische Selbstverwaltung eigenverantwortlich und kompetent wahrzunehmen.

Als Partner mit einer in weiten Teilen identischen Mitgliederbasis lassen sich durch die Bündelung der Ressourcen neue Synergien hinsichtlich der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Sinne der Teilnehmenden nutzen. Aus diesem Grund arbeiten der DVGW e.V., gwi e.V. und rbv e.V. im Bereich der beruflichen Bildung in enger Abstimmung an der Entwicklung neuer Themen, Formate und Bildungsstandards.

Der Gremienverbund zur beruflichen Qualifikation für Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure in den Handlungsfeldern Gas, Wasser, Fernwärme, Strom sowie zur Personalentwicklung von Betriebspersonal ist ein Zusammenschluss der technischen Verbände AGFW e.V., BDEW e.V., DVGW e.V., rbv e.V. und VDE e.V..

Der Gremienverbund ist das einzige Gremium, das umfassende Fragestellungen der beruflichen Bildung - insbesondere zur Nachwuchs- und Fachkräftesicherung und Aus-, Fort- und Weiterbildung - in der Branche vertritt. Dabei hat der Gremienverbund die fachlichen und überfachlichen Zukunftskompetenzen unter Berücksichtigung der Transformation unserer Energiesysteme und der damit einhergehenden Digitalisierung neuer Bildungsprofile im Fokus. Im jährlichen Kolloquium der Berufsbildungsgremien werden aktuelle Entwicklungen bei der Zukunftsgestaltung und zentrale Themen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung in der Energie- und Wasserbranche aufgezeigt. Um die Arbeit der Branche widerzuspiegeln, werden die Themen in aktuellen Aufsätzen veröffentlicht und in einem jährlich erscheinenden Gremienreport zusammengefasst.

Unsere Kurs- und Ausbildungsstätten – Leistungsstark im Schulungsverbund

Durch die Kooperation mit praxisorientierten Ausbildungszentren hat der DVGW e.V. bundesweit einen leistungsstarken Verbund geschaffen. Die DVGW-Partnerzentren sind anerkannte Kursstätten. Zu Zwecken der Qualitätssicherung werden die Kursstätten regelmäßig nach einer eigenen Geschäftsordnung überprüft und (re-)auditiert.

 

Finden Sie die für Sie passende Kurs- oder Ausbildungsstätte mit Hilfe der nachstehenden Übersicht

Unsere Kursstätten

  • HwK Aachen
  • Erdgastrainingsanlage Stadtwerke Bad Salzuflen
  • Bau ABC Rostrup
  • Technisches Sicherheitszentrum KKI, Berlin
  • Kompetenzentrum, Borsdorf
  • Überbetr. ABZ, Brandenburg
  • HwK Chemnitz
  • HwK Dortmund
  • HwK Dresden
  • GWI e. V. Essen
  • Netze BW GmbH, Esslingen
  • BiW Bau Frankfurt
  • DBI-GTI gGmbH, Freiberg
  • Bildungswerk BAU, Gera
  • ABZ Bau Geradstetten
  • Gasübungsanlage, Geretsried
  • SKZ - KFE gGmbH, Halle
  • SLV Nord gGmbH, Hamburg
  • ABZ Bau, Hamburg
  • GSI SLV Hannover
  • HNVG, Heilbronn
  • HwK Hildesheim
  • Creos Deutschland, Homburg
  • SKZ - KFE gGmbH, Horb a. N.
  • ABZ Kerpen
  • HwK Koblenz
  • SKZ Technologie-Zentrum, Kirchseeon
  • Bau Bildung Sachsen e.V., Leipzig
  • Bau Bildung Sachsen-Anhalt e. V., Magdeburg
  • ABZ Mannheim
  • TÜV Rheinland, Mending
  • GSI Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH, München
  • EBERO FAB Nord GmbH, Norderstedt
  • Bauindustrie Zentrum, Nürnberg-Wetzendorf
  • Syna GmbH, Oberneisen
  • SKZ Peine
  • HwK Südthüringen, BTZ, Rohr-Kloster
  • Bau ABC Rostock
  • HwK des Saarlandes, Saarbrücken
  • Bauindustriezentrum Stockdorf
  • SKZ - KFE gGmbH, Würzburg-Zellerau

Regelwerk

  • GW 15
  • GW 330
  • GW 331
  • GW 326
  • GW 129
Praxisnahe Ausbildung - Stationäre und mobile Trainingswände

Die DVGW Berufliche Bildung vermittelt ihr Aus- und Weiterbildungsprogramm möglichst praxisnah. Arbeitsschritte können so vom Teilnehmer selbst durchgeführt und Bauteile und Anlagenkomponenten nachhaltig verstanden werden. 


Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen kann dabei auf stationäre Trainingsanlagen zurückgriffen werden. Mobile Trainingswände ermöglichen es z.B. bei Schulungen zum Thema TRGI, Wasserstoff und Industriegas, praxisunterstützte Schulungen auch in Ihrem Unternehmen durchzuführen. So entfallen nicht nur die Reisezeit und Übernachtungskosten für Ihre Mitarbeiter. Die Trainingsinhalte können auch hier ganz auf Ihre speziellen Unternehmensgegebenheiten abgestimmt werden.  

Für eine praxisnahe Ausbildung stehen folgende Übungsanlagen zur Verfügung:

Bereich Gasversorgung

  • TRGI Sicherheitstraining (auch mobil) 
  • Sicherheitstraining für Industrieanlagen (auch mobil) 
  • Trainingsanlage Gaszählerwechsel 
  • Leckortung auf öffentlichem Grund wie auch in der Hausinstallation 
  • Löschen von Erdgas- und Flüssiggasbränden 
  • Demonstration einer Gasverpuffung 
  • Praktische Übungen beim Arbeiten an  einer Gasleitung 

Bereich Wasserversorgung

  • TRWI Sicherheitstraining 
  • Leckortung in der Wasserversorgung (auch mobil) 
  • Bau von Wasserleitungen 
Löschübung an Baggerschaden-Demonstrationsanlage - © DVGW

Interessieren Sie sich für eine Schulung an einer Praxis-Trainingsanlage?

Unsere Kolleg:innen im Bereich Bildungsberatung und -planung informieren Sie gerne.