Planung, Bau, Instandsetzung und Verbesserung von Trinkwasserbehältern gemäß W 316 - Modul A 2 Zementgebundene Werkstoffe

61210

Zielsetzung In Wasserversorgungssystemen übernimmt die Wasserspeicherung eine wichtige Funktion, denn regelgerechte Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung der Wasserbehälter ist Grundlage für eine einwandfreie Wasserqualität. Um dies zu gewährleisten, wurde das entsprechende DVGW-Regelwerk umfassend überarbeitet. So wurden bereits vielfach am Markt eingesetzte Materialien für Auskleidungs- und Beschichtungssysteme berücksichtigt, die Bereiche Planung und Neubau aufgenommen, Systembehälter unterschiedlicher Materialien integriert und der Zertifizierungsbereich auf Planungsbüros ausgeweitet. Dies führt zu einer Modularisierung der Schulungsinhalte. Dabei ist das Modul A 1 eine für alle Teilnehmer verpflichtende einheitliche Grundlagenschulung und die anwendungsbereich- bzw. materialsystemspezifischen Module A 2 - A 5 können in Abhängigkeit der geplanten Sparten und Tätigkeitsfelder besucht werden. Aus organisatorischen Gründen werden die Module A 3 bis A 5 nur als Kombimodul angeboten. Das Modul A 6 richtet sich ausschließlich an Planungsbüros und ist vollumfänglich geeignet, die im DVGW Arbeitsblatt W 316 für die Unternehmenszertifizierung geforderten betontechnologischen Fähigkeiten nachzuweisen. Die Schulungen A 1 bis A 6 haben eine Gültigkeit von 5 Jahren. Zielgruppe: Ingenieure, Techniker, Meister, Vorarbeiter und Gesellen.

Inhalt Hydrolyse, Auslaugverhalten; zeitliche Veränderung, Porositätsentwicklung; Beschichtungen, Spritzbeton, Ortbeton, Fertigteile, Systembehälter; Randbedingungen; Fugen und Risse; Untergrund Dies ist eine Partner-Veranstaltung der Figawa. Preise und weitere Informationen unter https://figawa.org/service/schulungen

Verfügbare Termine

Zur Zeit steht noch kein Termin fest.
Für Informationen zum nächsten Durchführungstermin wenden Sie sich bitte an Monika Adams, adams@figawaservice.de.