Aufbruch, Verfüllung und Oberflächenwiederherstellung bei Leitungsverlegungen gem. ZTV A-StB

62028

Zielsetzung Den Teilnehmern mit fundierten Grundkenntnissen (z. B. Seminar 62005) werden praxisbezogene und vertiefende Kenntnisse zum ordnungsgemäßen Leitungsgrabenbau und zur Oberflächenwiederherstellung nach dem aktuell gültigen Regelwerk vermittelt. Ziel ist die Stärkung der Handlungskompetenz im Spannungsfeld Auftraggeber - Auftragnehmer und Straßenbaulastträger unter Beachtung der technisch geforderten Qualität und der entsprechenden wirtschaftlichen Aspekte.

Inhalt Qualität und Wirtschaftlichkeit: Einsparpotentiale; Das aktuelle Regelwerk; Vertragsverhältnisse: Konflikte an der Baustelle; Bautechnische Grundsätze: Technische Gleichwertigkeit; Qualifizierte Firmen im Leitungstiefbau; Forderungen der ZTV A-StB: Abtreppungen, Reststreifen, Fugen, Ebenheit; Aufbruch und Aushub, Umweltrecht; Verfüllen und Verdichten in der Praxis; Kontrollen, Prüfverfahren; Selbstverdichtende, fließfähige Verfüllbaustoffe (Flüssigboden); Wiederherstellung von Asphaltbefestigungen; Thermo-Container; Aufnahme und Wiederherstellung von Pflaster- und Plattenbelägen; Bauabnahme: Mängelbeseitigung, Gewährleistung; ATB-BeStra

Zurück zur Liste
Teilnehmerbewertung
Aktualität 1,5
Themenauswahl 1,5
Fachlicher Nutzen 1,6

Verfügbare Termine

* = Preis für DVGW-Mitgliedsunternehmen