Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Publikationen der Beruflichen Bildung

Neben der Gesamtdarstellung unseres Bildungsangebotes bieten wir Ihnen weitere Broschüren und Informationen an, die Sie hier herunterladen können.

Kollage-Publikationen; DVGW/Gru
Bildungsprogramm

Der Bereich "Berufliche Bildung" im DVGW bietet Ihnen über 300 Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Präsenz- und Onlineformaten zur beruflichen Aufstiegsqualifizierung und Weiterbildung.

Die Förderung der individuellen Berufskarriere begreifen wir als zentralen Faktor im Rahmen der Fach- und Führungskräftesicherung in den Unternehmen. Bei der vorausschauenden Weiterentwicklung und Optimierung des DVGW-Bildungsportfolios orientieren wir uns an den Bedarfen unserer Mitglieder und an den Veränderungen des Marktes. Wir unterstützen Sie mit

  • technischen und nicht-technischen Qualifikationen
  • Vorbereitungen auf die Meister:innenprüfungen
  • einem fachspezifischen Masterstudium
  • der Möglichkeit zur Teilnahme an Forschungsseminaren.
Die DVGW Berufliche Bildung stellt sich vor

Die DVGW Berufliche Bildung bietet als Organisationseinheit des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e. V. vielfältige Maßnahmen zur beruflichen Aufstiegsqualifizierung und Weiterbildung zum Regelwerk und dem gesamten Themenspektrum des Gas- und Wasserfaches an.

Unser Service-Angebot haben wir für Sie in einer Broschüre zusammengefasst. Ebenso sind alle Beiträge, die im Laufe eines Jahres in der ewp erschienen sind, in einem Sonderheft für Sie zusammengeführt.  

Quartalsflyer

Mit unseren Quartalsflyer zu den 6 Themenschwerpunkten Leitungsbau, Netz und Betrieb, Modulare Qualifikation, Industrieanlagen, Nicht-technische Themen und Kundenanlagen haben Sie alle Veranstaltungstermine pro Quartal zum jeweiligen Thema im Blick. Den Quartalsflyer können Sie auch postalisch bestellen.

Ausgewählte Themen der DVGW Beruflichen Bildung

Die DVGW Berufliche Bildung bietet ein breites Portfolio von Schulungen zur beruflichen Aufstiegsqualifizierung und Weiterbildung an. Um Sie über besonders interessante, neue oder fachlich zu erläuternde Themen zu informieren, haben wir hier eine Auswahl zusammengestellt.

Aktuelle Aufsätze / Gremienreport

Hier finden Sie die aktuellen Aufsätze aus der Rubrik „BILDUNGS | welten“ der Zeitschrift energie | wasser-praxis zu Themen der beruflichen Aus- und Weiterbildung, Fachkräfte- und Nachwuchssicherung. Die Aufsätze werden jährlich in einem Report gebündelt, dessen Herausgeber der „Gremienverbund zur beruflichen Qualifikation für Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure in den Handlungsfeldern Gas, Wasser, Fernwärme, Strom sowie zur Personalentwicklung von Betriebspersonal“ der Verbände AGFW e.V., BDEW e.V., DVGW e.V., RBV e.V. und VDE e.V. ist.

 

zum Gremienverbund

Siemens Energy H₂ Akademie: Kooperationsprojekt mit der DVGW Beruflichen Bildung gestartet
Als Teil eines ganzheitlichen Schulungsprogramms zum Thema Wasserstoff haben die DVGW Berufliche Bildung und Siemens Energy zwei erste Pilotveranstaltungen in Präsenz durchgeführt. Die umfassenden Inhalte des Seminars vermittelten ausgewählten Siemens Energy-Mitarbeitenden ein detailliertes Bild über Wasserstoffanwendungen. Juliane Griveau und Guido Laugs (beide DVGW Berufliche Bildung) führten hierzu ein Interview mit Erik Zindel, Vice President „Generation Sales – Hydrogen“ bei Siemens Energy am Standort Erlangen, und geben zusätzlich lesenswerte Informationen zum Hintergrund dieses Kooperationsprojektes.
Zu einem erheblichen Teil ist es der Fachkräftemangel, der den Ausbau der erneuerbaren Energien bedroht.
Über den Ernst der Lage in Betrieben des Energie- und Wasserfaches und Ergebnisse aus einer DVGW-Mitgliederbefragung informieren Dr. Markus Lermen und Stephan Tolkmitt vom DVGW in einem Interview, das in der Fachzeitschrift "Energie & Management" am 29. September 2022 erschienen ist. Dabei schildern sie, welche gezielten Aus- und Weiterbildungsformate gefragt und notwendig sind, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Technische Sicherheit und Regelwerk in Wasserstoffnetzen
Energieanlagen sind so zu betreiben, dass ihre technische Sicherheit und ihre Zuverlässigkeit gewährleistet sind. Technisch gesprochen ist dies die sicherheitsgerichtete Gestaltung, die Gewährleistung der bestimmungsgemäßen Funktion und der technischen Betriebssicherheit über die gesamte Nutzungsdauer der Energieanlagen. Im Gasfach gehören zu den Energieanlagen Einrichtungen zur Erzeugung, Speicherung, Transport und Verteilung oder Abgabe von Gas bis einschließlich der letzten Absperreinrichtungen vor den Gasverbrauchsanlagen. Dies gilt für alle Brenngase nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 260, also für Erdgase, wasserstoffhaltige methanreiche Gase und auch für Wasserstoff [1]. In diesem Fachaufsatz wird die Gewährleistung der technischen Sicherheit und Zuverlässigkeit von Wasserstoffnetzen durch die Anwendung von Regelwerken diskutiert.
QRT-Broschüre

Der QRT gibt Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung eine Orientierungshilfe für die Einordnung der über unterschiedliche Qualifikationswege erworbenen technischen Handlungskompetenzen von Fach- und Führungskräften bei Arbeiten an Strom, Gas- und Wasserversorgungsanlagen. Der QRT erscheint demnächst in einer um das Handlungsfeld Fernwärme erweiterten 2. Auflage. Grundlage für den QRT sind der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) und die Normen und Regelwerke im Energie- und Wasserfach. Während der DQR eine allgemeine und umfassende Beschreibung der Kompetenzen leistet, die im deutschen Bildungssystem insgesamt erworben werden können, klassifiziert der QRT die speziell in der Energie- und Wasserversorgung benannten Kompetenzen und Qualifikationen. Damit ergänzt und konkretisiert der QRT für das Energie- und Wasserfach den DQR mit seiner alles umfassenden Bedeutung für die Berufsbildung.