Umgang mit Präsenz-Veranstaltungen im DVGW
Aktuelle Regelungen

Der Schutz Ihrer Gesundheit hat für den DVGW oberste Priorität, daher richten wir uns bei der Durchführung aller Veranstaltungen streng nach den aktuellen Vorgaben und Beschlüssen der Bundesregierung und der Länder und verfolgen die bundes- und landesspezifischen Entwicklungen jederzeit. So können wir unverzüglich auf neue politische Entscheidungen und Vorgaben angemessen reagieren.

Nach dieser Maßgabe haben wir bereits im Frühjahr 2020 unser Bildungsangebot digitalisiert, so dass wir Ihnen fast all unsere Veranstaltungen als Online-Seminare anbieten können. 

Auf Grund der anhaltenden kritischen Corona-Lage, setzen wir auch weiterhin verstärkt auf Schulungen im Online-Format. 

Darüber hinaus gewährleisten wir bei der Durchführung von Präsenzveranstaltungen die strikte Einhaltung unserer Schutz- und Hygienemaßnahmen. Für alle Live-Veranstaltungen haben wir umfangreiche Vorkehrungen zur Minderung des Übertragungsrisikos getroffen, damit Sie sich bei uns sicher fühlen und gesund bleiben!

+++ WICHTIG +++

Ab sofort können alle geplanten Veranstaltungen ab einer Inzidenz von 165 in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt (Standort der Veranstaltung) nur noch online und nicht mehr in Präsenz angeboten werden (von dieser Regelung ausgenommen sind Abschlussklassen, die ihre Prüfung vor einer öffentlich-rechtlichen Institution ablegen).

Schulungen in Kursstätten sind nur möglich bei entsprechender Genehmigung der jeweiligen Behörde  des Landkreises oder der kreisfreien Stadt.

Für die Teilnahme an allen DVGW-Präsenzveranstaltungen ist ein Nachweis über ein negatives Testergebnis eines zertifizierten Schnelltests notwendig, der nicht älter als 36h vor Veranstaltungsbeginn sein darf (für Geimpfte und Genesene gelten mit entsprechendem Nachweis Abweichungen von der Testpflicht; siehe für detaillierte Regelungen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/erleichterungen-geimpfte-1910886). 

Diese Regelung gilt vorerst bis zum 30.06.2021.

Zusätzlich gelten für unsere Präsenzveranstaltungen weiterhin die beigefügten COVID-19-Risikomaßnahmen: 

Informationen für Teilnehmer(innen) (Stand: 11.05.2021)

Risikomaßnahmen für Hotels und Veranstaltungsstätten (Stand: 28.01.2021)

Foto: AdobeStock

Online-Schulungen als Alternative zum Präsenzunterricht

Aktuell arbeitet die DVGW Berufliche Bildung unter Hochdruck an Ersatzterminen oder digitalen Lösungen. Für folgende Veranstaltungen haben wir, aufgrund der aktuellen Lage, bereits einen Ersatztermin als Online-Seminar organisiert:

Zu unserem digitalen Angebot 

Regelung für nachweispflichtige Weiterbildungsmaßnahmen (ablaufende Qualifikationen)

Aufgrund der aktuellen Situation hat der DVGW in der beruflichen Fort- und Weiterbildung die verpflichtenden Verlängerungen für Schulungsmaßnahmen nach DVGW-Regelwerk bis auf weiteres eingeschränkt. Die bei unseren Partner-Kursstätten stattfindenden Praxislehrgänge und Prüfungen können hingegen unter strengen Hygiene-Regeln stattfinden. Dies bedingt eine stark verringerte Teilnehmerzahl bei den an den Kursstätten stattfindenden Lehrgängen und ein hohes Maß an Rücksichtnahme aller Beteiligter. Für nachweispflichtige Weiterbildungsmaßnahmen (ablaufende Qualifikationen) gilt ab sofort folgende Regelung:

Zur Regelung für nachweispflichtige Weiterbildungsmaßnahmen (ablaufende Qualifikationen)

Ihr Ansprechpartner

Peter Preuss
T +49 89 5432 86510

Ihre Ansprechpartnerin

Antje Strodtkötter
T: +49 351 323250 53