Digital City - Straßenbeleuchtung als Player

KON074

Zielsetzung Infrastruktur-Säule Straßenbeleuchtung - Chancen für die Smart City In intelligente Netze eingebundene Straßenlaternen entwickeln sich schneller denn je zu Multitalenten: Bewegungssensoren, Übermittlung von Verkehrs- und Wetterdaten, zentrale Lichtmanagementsysteme, E-Ladestationen, offenes WLAN, Notruffunktionen, Parkplatzanzeigen, oder nicht zuletzt der Breitbandausbau ganzer Regionen transformieren die Leuchtmasten zu Infrastruktur-Säulen der Smart Cities. Die technische Entwicklung von Sensorik und IT-Anwendungen und die Übernahme wichtiger Kommunikationsfunktionen setzen nicht nur interoperable Standards voraus, sondern fordern einen verstärkten Austausch der Beteiligten von Seiten der Hersteller und Kommunen sowie die klare Zuordnung der Datenhoheit innerhalb dieser neuen Netze. Die Fachkonferenz "Digital City - Straßenbeleuchtung als Player" widmet sich all diesen Aspekten in drei intensiven Themenblöcken und bietet Technik-, Strategie- und Rechtsexperten ebenso die Bühne, wie den kommunalen Vertretern.

Inhalt Unsere Themen: ¦ Geschäftsmodell Straßenbeleuchtung ¦ Smart City Readiness: Straßenbeleuchtung zukunftssicher gestalten ¦ Breitbandausbau mittels Beleuchtungsmasten ¦ Datensicherheit und Datenhoheit - wem gehört was? ¦ Kommunikationsschnittstellen an Leuchtenköpfen - der Realitätscheck ¦ Wie viel Smart City ist bezahlbar?

Verfügbare Termine

Zur Zeit steht noch kein Termin fest.
Für Informationen zum nächsten Durchführungstermin wenden Sie sich bitte an Melanie Twrsnick, melanie.twrsnick@dvgw-kongress.de.