Fachkraft für die Qualitätssicherung im Rahmen einer Änderung der Gasbeschaffenheit gemäß DVGW G 107 (M)

72006

Zielsetzung Die Teilnehmer vertiefen ihre theoretische Fachkenntnisse und praktische Fähigkeiten und erwerben weitere Handlungskompetenzen, welche im Rahmen der Gasgeräteerhebung und -anpassung zur spezifischen Marktraumumstellung von L- auf H-Gas nach DVGW G 676-B1 (A), Gruppe B, 1. Beiblatt zum Arbeitsblatt G 676 - Qualifikationskriterien für Umbau-, Anpassungs-, Kontrollfirmen und Projektmanagement (Engineeringfirmen), hier insbesondere für die festgelegte Tätigkeit der Qualitätssicherung notwendig sind. Die Qualifikation erfolgt durch eine schriftliche Prüfung und einer praktischen Vorführung am Ende des Lehrgangs. Zielgruppe: Fackräfte für den Gasgeräteumbau; Kundendienst-Monteure, Meister oder Techniker.

Inhalt Gasbeschaffenheitswerte, SRG-Methode, Einstellungen der Gasgeräte, Mängelerkennung, augenscheinliche Prüfung der Gas-Installation und Geräteprüfung, Arbeitsschutz nach DGUV und TRGI, IT-technische Unterstützung des QS-Vorgangs, Kommunikation, Inhalte und Abläufe nach G 695. Praxiseinheit zu Heizgeräte, Warmwasserheizer, Gaskochgeräte, gewerbliche Gasanwednungen, Kessel und Gebläsebrenner

Verfügbare Termine

* = Preis für DVGW-Mitgliedsunternehmen