Fachkraft für die Qualitätssicherung im Rahmen einer Änderung der Gasbeschaffenheit gemäß DVGW G 107 (M)

72006

Zielsetzung Die Teilnehmer vertiefen ihre theoretische Fachkenntnisse und praktische Fähigkeiten und erwerben weitere Handlungskompetenzen, welche im Rahmen der Gasgeräteerhebung und -anpassung zur spezifischen Marktraumumstellung von L- auf H-Gas nach DVGW G 676-B1 (A), Gruppe B, 1. Beiblatt zum Arbeitsblatt G 676 - Qualifikationskriterien für Umbau-, Anpassungs-, Kontrollfirmen und Projektmanagement (Engineeringfirmen), hier insbesondere für die festgelegte Tätigkeit der Qualitätssicherung notwendig sind. Die Qualifikation erfolgt durch eine schriftliche Prüfung und einer praktischen Vorführung am Ende des Lehrgangs. Zielgruppe: Fackräfte für den Gasgeräteumbau; Kundendienst-Monteure, Meister oder Techniker.

Inhalt Gasbeschaffenheitswerte, SRG-Methode, Einstellungen der Gasgeräte, Mängelerkennung, augenscheinliche Prüfung der Gas-Installation und Geräteprüfung, Arbeitsschutz nach DGUV und TRGI, IT-technische Unterstützung des QS-Vorgangs, Kommunikation, Inhalte und Abläufe nach G 695. Praxiseinheit zu Heizgeräte, Warmwasserheizer, Gaskochgeräte, gewerbliche Gasanwednungen, Kessel und Gebläsebrenner

Verfügbare Termine

Zur Zeit steht noch kein Termin fest.
Für Informationen zum nächsten Durchführungstermin wenden Sie sich bitte an Uwe Müller, mueller@dvgw.de.