Forderungsmanagement nach der Krise

KON060

Zielsetzung Die Umsetzung des Zahlungsmoratoriums durch Leistungsverweigerungsrechte auf Seiten der Kunden beschäftigt die Energiebranche. Rechtliche Fragen, finanzielle Herausforderungen und neue Strategien rücken in den Fokus. Nach den schnellen Reaktionen des Gesetzgebers auf die Krise gilt es nun, einen angemessenen, rechtssicheren und praktikablen Weg in die Normalität zu finden. In einem 60 minütigen virtuellen Fachaustausch widmen sich die Rechtsexperten von Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB den Voraussetzungen der COVID-19-Gesetzgebung und gehen detailliert auf einzelne Regelungen, wie Dokumentation, Fallstricke und Compliance ein. Beide Rechtsanwälte stehen im Anschluss für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung. Anmeldung unter https://dvgw-kongresss.digital/forderungsmanagement!

Inhalt Krisenbedingte Regelungen (COVID-19-Gesetzgebung und ihre Voraussetzungen) -Dokumentation -Fallstricke -Compliance Schuldrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten mit Blick auf die Zukunft Durchsetzung ausständiger Forderungen Exkurs: Insolvenzrecht in und nach COVID-19

Verfügbare Termine

Zur Zeit steht noch kein Termin fest.
Für Informationen zum nächsten Durchführungstermin wenden Sie sich bitte an Melanie Twrsnick, melanie.twrsnick@dvgw-kongress.de.