Medientraining für Social Media in Unternehmen - Live-Simulation von Facebook, Twitter, Blogs & Co.

9917

Zielsetzung In Zeiten von Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Youtube, Blogs und Co. fragen viele Vorgesetzte und Mitarbeiter, wie sie mit diesen Plattformen umgehen sollen. Einige Unternehmen haben bereits reagiert und verbindliche Social- Media-Richtlinien aufgestellt. Unser Workshop bietet Beschäftigten aus allen Unternehmensbereichen die Gelegenheit den richtigen Umgang mit unterschiedlichen Social-Media-Kanälen in einer geschützten Umgebung zu erlernen. Mit Hilfe eines Mediensimulators, der Plattformen wie Facebook, Twitter, die eigene Homepage oder andere elektronische Medien simuliert, arbeiten Sie an unterschiedlichen Szenarien mit potentiell negativer Auswirkung auf das Image oder die Reputation des eigenen Unternehmens. Anhand verschiedener Szenarien lernen Sie dialoggruppen-spezifische Verhaltens- und Reaktionsmuster kennen und können passende Kommunikationsstrategien anwenden. Die Intensität der Kommunikation kann dabei frei gewählt werden, um Reaktionszeiten anhand praktischer Fälle abzuleiten. Mit diesem Know-how gelingt es Unternehmen das Image und die eigene Reputation in ausgewählten Online-Medien zielgerichtet und positiv zu gestalten.

Inhalt Social-Media-Simulation: Einführung in das Szenario - Definition der Kommunikationskanäle - Definition der Intensitätslevel in verschiedenen Kanälen sowie in Redaktions- bzw. Kommunikationsteams - Selbst-Evaluation und -Feedback anhand von zuvor definierten zeitlichen und inhaltlichen Zielen / Methodik - Nachbau von gängigen Social-Media-Kanälen sowie relevanter elektronischen Medien im Internet - Einsatz der Infraprotect®- Mediensimulationstechnik in einer geschützten Umgebung / Bitte beachten Sie: Inhalte sind nur für die Teilnehmenden einsehbar - die bestehende Infrastruktur kann uneingeschränkt genutzt werden - Redaktionsteams können alle Arten von Medien bearbeiten

Verfügbare Termine

Zur Zeit steht noch kein Termin fest.
Für Informationen zum nächsten Durchführungstermin wenden Sie sich bitte an Thomas Bender, bender@dvgw.de.