Fortbildungslehrgang zum Erhalt der Sachkunde für ASI-Arbeiten an Asbestzementprodukten gem. TRGS 519

62208

Zielsetzung Sachkundenachweise gemäß TRGS 519 gelten für den Zeitraum von sechs Jahren und können innerhalb ihrer Geltungsdauer verlängert werden. Mit dieser behördlich anerkannten Fortbildung kann der Teilnehmer den Nachweis seiner bereits bestehenden Sachkunde (nach TRGS 519 Anlage 4 A) um sechs Jahre verlängern, gerechnet ab dem Datum des Nachweises über den Abschluss dieses Fortbildungslehrganges. Ziel ist die Aktualisierung der Kenntnisse nach TRGS 519.

Inhalt Asbest-Verwendung und Eigenschaften, Asbestprodukte und ihre Verwendung (neue Fundstellen), Gesundheitsgefahren und Aktuelles aus dem Berufskrankheitengeschehen. Aktuelles aus Vorschriften- und Regelwerk: Asbestverbot nach der REACH-Verordnung, Chemikaliensanktionsverordnung, Gefahrstoffverordnung und TRGS 519, DGUV Information 201-012 (BGI 664) "Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten" inkl. Vorstellung neuer Arbeitsverfahren. Hinweise zu Verwendungsbeschränkungen, zulässige und unzulässige Tätigkeiten und Arbeitsweisen, Neuerungen, Beispiele. Technische und Organisatorische Maßnahmen: Arbeitsweisen gemäß TRGS 519/Baustelleneinrichtung, Aufgaben der sachkundigen Person, Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsplan/Anzeige der Arbeiten mit Übungen, Betriebsanweisung und Unterweisung, Arbeitsmedizinische Vorsorge. Persönliche Schutzausrüstung - Auswahl und Anwendung.

Zurück zur Liste
Teilnehmerbewertung
Aktualität 1,5
Themenauswahl 1,6
Fachlicher Nutzen 1,5

Verfügbare Termine

Zur Zeit steht noch kein Termin fest.
Für Informationen zum nächsten Durchführungstermin wenden Sie sich bitte an Markus Grummich, grummich@dvgw.de.