Energiewirtschaftsgesetz und NAV/NDAV für Praktiker im Netz

9546

Zielsetzung Das Wissen darüber, was richtig ist, ist für Praktiker im Netz in mehrfacher Hinsicht unerlässlich: Die Kolleginnen und Kollegen vor Ort brauchen inhaltlich richtige Auskünfte und Anweisungen; Anschlussnehmer, Anschlussnutzer oder andere von Maßnahmen im Netz betroffene Personen brauchen richtige Informationen und Antworten auf ihre Fragen. Und vor allem müssen die übertragenen Aufgaben in rechtmäßiger Weise umgesetzt und ausgeführt werden. Dies ist nur möglich, wenn jeder Netzmeister über die für seine Tätigkeitsbereiche erforderlichen Grundkenntnisse zum EnWG und vor allem der NAV/NDAV verfügt. Die Teilnehmer verfügen über Grundkenntnisse der NAV/ NDAV und der für ihre Tätigkeitsbereiche wichtigen Vorschriften des EnWG. Sie können rechtlich relevante Sachverhalte zutreffend bewerten, sich für eine "richtige" Verhaltensweise entscheiden und ihnen übertragene Aufgaben rechtssicher erfüllen.

Inhalt Die wichtigsten Grundlagen des EnWG - Bedeutung des EnWG - Rechtsstellung des Netzbetreibers - Wesentliche Rechte und Pflichten nach dem EnWG - Grundsätze des Unbundling - Überblick über das Zusammenspiel der Marktpartner - Schlichtungsstelle "Energie" - Kundenanlagen gem. § 3 Ziffer 24a und b EnWG / Die für Praktiker im Netz wesentlichen Regelungen der NAV/NDAV, insbesondere: - Anwendungsbereich der NAV/NDAV - Wesentliche Verträge - Netzanschlussvertrag - Anschlussnutzungsvertrag - Grundstücksbenutzung - Recht des Netzbetreibers zur Grundstücksbenutzung - Voraussetzungen und Grenzen - Anspruch des Grundstückseigentümers auf Verlegung - Sicherung von Leitungsrechten und dem Eigentum an Anlagen - Gestattungsvertrag - Beschränkt persönliche Dienstbarkeit - Eigentumserwerb - Unterbrechung der Anschlussnutzung - wegen betriebsnotwendigen Arbeiten oder drohendem Netzzusammenbruchs (§ 17 NAV) - wegen verordnungswidrigen Handlungen oder Gefahrenlagen (§ 24 Abs. 1 und 2) - auf Verlangen des Lieferanten (§ 24 Abs. 3) - Haftung