Betriebstechnik in der Wasserversorgung Aufbereitung - Verteilung - Kundenanlage

52004

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben Fachkenntnisse zu den rechtlichen und technologischen Zusammenhängen in der Betriebstechnik sowie zu den grundlegenden verfahrenstechnischen Prinzipien. Anhand von Praxisbeispielen aus der Wasserversorgung werden diese Kenntnisse vertieft.

Inhalt Einführung: rechtliche Grundlagen der Güteanforderungen (TrinkwV), Anforderungen an das Trinkwasser aus gesundheitlicher und technischer Sicht. Trinkwasseraufbereitung: Belüftung, Sauerstoffeintrag, offene und geschlossene Systeme; neue Erkenntnisse zur Enteisenung, Entmanganung, Ammoniumeliminierung - Steigerung der Leistungsfähigkeit von Filteranlagen, Qualitätssicherung; angemessene Filterspülung zur Qualitätssicherung - Grundsätze; neue Erkenntnisse zur Einarbeitung von Filtern - Verkürzung der Einarbeitungszeit, Unterstützung der mikrobiologischen Prozesse; Entsäuerung - Calcit-Kohlensäure-Gleichgewicht, neue Erkenntnisse und Verfahren; neue Prinzipien zur Eliminierung von natürlichen organischen Stoffen (Huminstoffe u. a.), Fallbeispiele, Aufbereitung von "schwierigen" Rohwässern; Desinfektion, Desinfektionsverfahren und -mittel. Qualitätssicherung im Wasserverteilungsnetz und in der Kundenanlage: chemische und biologische Prozesse an der Rohrinnenwand; Zusammenhang von Werkstoffauswahl der Rohrleitungen und Qualitätssicherung; Korrosion, Dosierung von Korrosionsinhibitoren - Einsatzgebiete, Probleme.

Zurück zur Liste
Teilnehmerbewertung
Aktualität 1,1
Themenauswahl 1,1
Fachlicher Nutzen 1,3