Gasspüren im Entstörungsdienst Verfahren - Geräte - Anwendungen

62106

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben fachspezifische Kenntnisse zur Handhabung von Gasspür- und Leckmengenmessgeräten.

Inhalt Gastechnische Grundlagen Begriffe, Definitionen, physikalische Eigenschaften Kenndaten für den Entstörungsdienst Gasverteilung in Hohlräumen Technische Regelwerke / Berufsgenossenschaftliche Vorschriften und Regeln (DVGW G 600, GW 1200, G 465-1, G 465-3, DGUV Vorschrift 1 (BGV A1), DGUV Regel 100-500 (BGR 500 Kapitel 2.31) - Arbeiten an Gasleitungen) Gerätetechnik zum Spüren und Messen von Gasen Unterschiedliche Gerätesysteme für die jeweiligen Einsatzfälle Gerätegruppen und Einsatzmöglichkeiten, Handhabung und Anwendung Sicherstellung der Betriebsbedingungen, Geräteprüfung, Dokumentation Beurteilung und Erkennung von Gefahren und Leckstellen Gasgeruchsmeldungen, Umgang und Vorgehensweisen Undichtigkeiten in der Inneninstallation und im Verteilungsnetz Ermittlung des Gefahrenbereiches, Erstsicherung, Sicherungsmaßnahmen Witterungseinflüsse bei der Ortung von Leckagen Dokumentation Berichts- und Meldewesen gemäß GW 1200 Rechtssicher Abläufe und Protokolle

Zurück zur Liste
Teilnehmerbewertung
Aktualität 1,4
Themenauswahl 1,4
Sachlicher Nutzen 1,4

Verfügbare Termine

* = Preis für DVGW-Mitgliedsunternehmen