Fachaufsicht (B) für horizontale Spülbohrverfahren DVGW-GW 329

62039

Zielsetzung Die Teilnehmer erwerben die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse um als verantwortliche Fachaufsicht bei steuerbaren horizontalen Spülbohrverfahren nach DVGW-Arbeitsblatt GW 329 auf der Grundlage des DVGW-Arbeitsblattes GW 321 tätig zu werden.

Inhalt Projektdurchführung B: Baustelleneinrichtung und -überwachung (Maxi/Mega); Dokumentation und Auswertung mit Übungen (Unterschiede zwischen Schutz- und Produktrohr, Qualitätsmanagement); Spülungskreislauf, Spülungspumpen B: Auswahl von Spülungspumpen; Optimierung des Spülungskreislaufs; Entsorgung B Beurteilung von Deponiegut von Bohrstellen; Auswahl geeigneter Deponien; Beurteilung von Recyclingverfahren; Bohrstrang B - Bohrstrangberechnungen für API-Bohrgestänge, Zubehör; Bohrwerkzeuge B - Arten von Vorortantrieben, Arbeitsweise und Einsatzgebiete; Vertiefung Ortungsverfahren (Bohrungsvermessungen) B - Neuerungen auf dem Gebiet der Ortungsverfahren; Rohrwerkstoffe, Rohrumhüllungen B - Kalibrieren, Verbindungstechnik, Kathodischer Korrosionsschutz; Behördliche Vorschriften, Arbeitssicherheit, Umweltschutz, DVGW-Arbeitsblätter B - Bergbehördliche Vorschriften (Bundesberggesetz, Tiefbohrverordnung (BVOT), einschlägige Gesetze, Vorschriften und Regeln); Prüfung