Rahmenvereinbarung von DVGW und ZVSHK bekräftigt Zusammenarbeit bei TRGE-Schulungen

Gemeinsames Ziel von DVGW und ZVSHK ist es, mit der TRGE (Technische Regel Gas Effizienz) neutrale technische Lösungen zu dem aktuellen Stand der Technik auf dem Gebiet effizienter Technologien zu beschreiben und damit eine wirtschaftliche, sozialverträgliche und vor allem klimaneutrale Energiewende umzusetzen. Die TRGE dient als Entscheidungs- und Planungshilfe für Effizienztechnologien zur Wärmeerzeugung in Wohngebäuden, sowohl für Sanierungen von Bestandsgebäuden als auch für Neubauten.

Ein Technologieüberblick über effiziente Wärmeerzeugungstechnologien sowie Umweltwärmequellen gibt Auskunft über deren Einsatzmöglichkeiten, Energieeffizienz und CO2-Emissionen. Weiterhin informiert die TRGE über Möglichkeiten zur Einbindung erneuerbarer Energien, Biogas und Wasserstoff. Diese Entscheidungs- und Planungshilfe richtet sich in erster Linie an Planer und Architekten, Energieberater, Handwerker des SHK-Fachs sowie Mitarbeiter von Stadtwerken bzw. Energie- und Gasversorgungsunternehmen.

In dem von der DVGW Beruflichen Bildung in Kooperation mit dem ZVSHK durchgeführten Online-Seminar wird ein aktueller Überblick über die Klimaziele und deren Auswirkungen auf den Wärmesektor in Deutschland gegeben. Die Veranstaltung definiert innovative Technologien und zeigt deren Anwendung nach den aktuellen Vorgaben des neuen Gebäudeenergiegesetzes bei Sanierungsmaßnahmen im Bestand als auch beim Neubau von Gebäuden sowie Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Einbindung erneuerbarer Energien. Gegenstand sind weiterhin die Zukunftsperspektiven für die Wärmeversorgung im Hinblick auf erneuerbare Gase und Wasserstoff. Die nächsten Termine für das gemeinsame Online-Seminar finden am 23.03.22 von 09:00 bis 14:00 Uhr und am 26.04.22 von 09:00 bis 14:00 Uhr statt. Weitere Termine werden terminiert und auf der Homepage veröffentlicht.

Zurück