Langjähriges Engagement für die Berufsbildung im Energie- und Wasserfach beendet!

Axel Fassnacht und Robert Sattler in den Ruhestand verabschiedet

Ende Dezember 2020 haben Robert Sattler und Axel Fassnacht ihre langjährige Tätigkeit für die Berufsbildung im Energie- und Wasserfach beendet.

Der studierte Bauingenieur Robert Sattler startete 1982 beim DVGW im damaligen Referat Wassertransport und -verteilung. Als Gremienmitglied und Betreuer diverser Fachausschüsse war er nicht nur an der Erarbeitung und Weiterentwicklung zahlreicher europäischer und nationaler Normen und Regelwerke beteiligt, sondern trug auch maßgeblich zum Aufbau der DVGW-Schadenstatistik Wasser und dem Technischen Sicherheitsmanagement (TSM) Wasser bei. In den Jahren 1987 bis 2001 übernahm Sattler den Vorsitz des DVGW-Betriebsrates. In dieser Funktion begleitete er Mitte der neunziger Jahre den Umzug der DVGW Hauptgeschäftsstelle von Eschborn nach Bonn. 2001 wechselte er in das damalige DVGW Berufsbildungswerk (Center West, Standort Mainz) und engagierte sich als einer der federführenden Treiber für die Neustrukturierung der Berufsbildung im DVGW. Der Aufbau und die Betreuung der Wasserwerksnachbarschaften in Hessen und Rheinland-Pfalz, die Erstakkreditierung des Masterstudienganges Netztechnik und Netzbetrieb inklusive der nachfolgenden Reakkreditierungen, sowie die Modularisierung von Bildungsbausteinen und Entwicklung der modularen Qualifikationen Fachkraft Verteilnetzplanung Gas/Wasser/Strom und Fachkraft Baubeauftragter sind nur einige der Projekte, derer er sich während seiner Zeit im DVGW Berufsbildungswerk annahm. Sattler ist Mitinitiator des im September 2020 online gegangenen Bildungsfahrplans. Er ist weiterhin Autor zahlreicher Buch- und Fachbeiträge, DVGW-Fachauditor (ISO 9001 bis 2000), GW 301-Experte (bis 2005) und TSM-Experte (bis 2017). Dr. Markus Ulmer, Vorsitzender des DVGW Bildungsbeirats (Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH) dankte Robert Sattler für den langen gemeinsamen Weg in den Bildungsthemen „Robert Sattler hat die Bildungsarbeit und die Struktur der Bildungsgremien im DVGW maßgeblich geprägt. Er ist für mich stets ein kompetenter und erfahrener Unterstützer und Ratgeber gewesen.“ „Mit seinem umfangreichen Fachwissen und hohen persönlichen Engagement hat Robert Sattler viel bewegt, auch für den Übergang der DVGW Beruflichen Bildung in ihre jetzige Struktur“, würdigte auch Dr. Markus Lermen, Leiter der DVGW Beruflichen Bildung, die Arbeit Sattlers.

Auch Axel Fassnacht fungierte in über zwei Jahrzehnten als Motor für zahlreiche Projekte und Publikationen, darunter u.a. die Fachbuchreihe „Netztechnische Berufe“, der unter der Moderation des DIHK erstellte „Qualifikationsrahmen für den Erwerb von technischer Handlungskompetenz bei Fach- und Führungskräften (QRT)“, die monatliche Aufsatzreihe in den ewp-Bildungswelten und das Kolloquium der Berufsbildungsgremien. Im Rahmen einer Online-Sitzung des Gremienverbundes der Verbände AGFW, DVGW, rbv und VDE, dessen Mitinitiator und langjähriger Betreuer er war, wurde er mit großem Lob und Dank in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. „Mit seinem ausgezeichneten Fachwissen und hohen persönlichen Engagement hat Axel Fassnacht die Entwicklung der für das Fach wichtigen Berufsbilder entscheidend vorangetrieben. Dabei war ihm stets der hohe Anspruch an die berufliche Qualifikation der Fach- und Führungskräfte genauso wichtig wie die frühzeitige Ausrichtung und Weiterentwicklung der Personalqualifikationen auf eine zunehmend mehrspartige Organisation der Netzbereiche“, würdigte auch Dr. Markus Ulmer, Vorsitzender des DVGW Bildungsbeirats (Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH) die Arbeit Fassnachts.

Zurück